MediMatch – Vermittlungsportal für medizinische Produkte in Notfallsituationen

Worum geht es?

Das Coronavirus SARS-CoV-2 stellt das Gesundheitssystem in Deutschland auf eine harte Probe. Krankenhäuser und Praxen klagen über einen Mangel an Schutzkleidung, Schutzmasken, Desinfektionsmittel und weitere in dieser Notfallsituation benötigte Materialien.

Gleichzeitig können viele fertigende Unternehmen ihre Kapazitäten nicht mehr voll auslasten. Um in der Corona-Krise zu unterstützen, planen einige Unternehmen und Institute mit freien Kapazitäten, ihre Fertigungskapazitäten neu zu organisieren, um Krankenhäuser, Kliniken, Rettungsdienste und Praxen mit medizinischem Material zu versorgen.

Doch wie vermittelt man in Zeiten von Corona zwischen Unternehmen mit freien Kapazitäten/Materialien und Ärzten/Krankenhäusern mit Bedarf?

Im Rahmen der Aktion #wirvsvirus wurde die Plattform MediMatch entwickelt, um dieses Problem zu lösen.

MediMatch – Die Idee

So funktioniert MediMatch

MediMatch bringt medizinische Einrichtungen, die einen Bedarf an kritischer Ausrüstung haben, mit Institutionen oder Unternehmen in Kontakt, die die benötigten Produkte liefern oder herstellen können.
Folgende Funktionen stehen im Einzelnen zur Verfügung:

Krankenhäuser, Ärzte, Rettungsdienste

  • Stellen Sie eigene Bedarfsanzeigen mit allen relevanten Produktinformationen sowie – falls gewünscht – Bildern ein.
  • Suchen Sie direkt nach Angeboten, die Ihrem Bedarf entsprechen.
  • Nehmen Sie Kontakt auf zu (branchenfremden) Herstellern ähnlicher Produkte, um eine Anpassung auf Ihre Bedürfnisse zu klären.

Alle, die helfen wollen

  • Recherchieren Sie in Bedarfsanzeigen aus dem medizinischen Sektor.
  • Anhand spezifischer Daten können Sie schnell erkennen, ob Sie den Bedarf bedienen können.
  • Stellen Sie aktiv Ihre eigenen Angebote ein, um das Hilfsangebot zu erhöhen.

Wer steckt hinter MediMatch?

Kreative Köpfe aus ganz Deutschland haben sich im Rahmen des #WirvsVirus– Hackathons der Bundesregierung am 21. + 22. März 2020 online zusammengetan, um das Vermittlungsportal MediMatch für medizinische Produkte in Notfallsituationen zu entwickeln. Aus einem Konzept wurde mithilfe des Software-Baukastens brixxbox innerhalb weniger Tage eine fertige Online-Plattform.

Sven Lüttgens, Brixxbox
Volker Thebrath, Brixxbox
Christoph Konrad, Brixxbox
Dirk Nopper, Brixxbox
Karsten Otto,
Otto ID Solutions
Sebastian Sprunck, Universität Kassel

Verschaffen Sie sich einen unverbindlichen Überblick über das Vermittlungsportal:

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und greifen Sie in vollem Umfang auf alle Funktionen zu: